Skip to main content

TV Buch am Irchel

Was geschah in den letzten 100 Jahren?

Am Mittwoch, dem 9. Juli 1919, fanden sich 23 junge Männer im neu gebauten Schulhaus von Buch am Irchel ein. Warum nur?

Mit den verkürzten Arbeitszeiten seit Beginn des 20. Jahrhunderts und dem Kriegs­ende hatten die Menschen plötzlich mehr Freizeit. So suchte man nach einem Ausgleich zum Alltag. Der Turnverein Buch am Irchel wurde ins Leben gerufen. Und wie! Nach nur sieben ­Wochen fand die erste öffentliche Turnvorstellung mit Freiübungen statt. Zwei Monate später folgte die erste Turnfahrt und schon am 1. Januar 1920 fand die erste Theatervorführung (heute als Abendunterhaltung bekannt) statt.

Der Tatendrang der Gründungsmitglieder ist bemerkenswert. Dieser Tatendrang machte aber im Lauf der Zeit auch Achterbahnfahrten. Es gab sehr schwierige Jahre mit weniger als 10 Mitgliedern, aber auch einige Highlights. Dazu gehörte das erste Turnfest in Buch im Jahre 1947. Mit ca. 180 Turnern und rund 1000 Besuchern aus der Umgebung war es ein voller Erfolg für die damalige 450 Seelen-Gemeinde.

Des Weiteren geht der Bau der Turnhalle 1963 in die Vereinsgeschichte ein. Endlich hatte man Platz und neue Möglichkeiten für das Training. Die Gründung der Damen­riege folgte auf dem Fusse. Jetzt wurde hart trainiert und 1981 gewann der Turnverein das Kantonalturnfest in Andelfingen.

Ein wichtiger Eckpfeiler seit der Gründung ist jedoch noch immer die alljährliche Abendunterhaltung. Diese war schon seit jeher ein voller Erfolg, was folgendes Zitat von 1980 bestätigt: «Trotz Teleboy am Fernsehen war die Halle voll, das hatten wir nicht erwartet.» (Archiv Protokollbuch 2, Seite 168)

Dies ist nur ein kurzer Einblick in die Geschichte unseres Turn­vereins. Gerne bieten wir ihnen mehr, spätestens am 100-Jahr-­Jubiläum.